Lesewochenende: Sonntag

 

Guten Morgen ihr Lieben, seid ihr schon munter?

Ich bin seit drei Stunden wach und habe heute Morgen zuerst einmal "Muh!" von David Safier beendet und somit ein wenig aufgeholt und somit insgesamt ein wenig mehr als 300 Seiten gelesen, was ich heute aber auf jeden Fall noch toppen will. Im Moment lese ich auf meinem Sofa, da das Wetter bis jetzt ein wenig zu wünschen übrig lässt, aber vielleicht ändert sich dies im Verlauf des Tages ja noch.
Ich starte um 10.00 Uhr sofort mit einem neuen Buch, auf das ich sehr gespannt bin, weil ich schon einiges davon gehört habe und wenn ich mich nicht irre, ist es ein Buch, das sehr viele von euch bereits kennen. Ich bin also auch ganz gespannt auf eure Meinungen und werde bei euch mal nach den Rezensionen suchen (aber erst, wenn ich schon ein paar Seiten gelesen habe). Es handelt sich dabei um "Glennkill" von Leonie Swann und ich hoffe auf gute Unterhaltung.

Wer möchte, darf gerne einen neuen Post zum Lesewochenende erstellen oder sonst auch einfach den Post von gestern aktualisieren. Janine und ich werden euch dann natürlich wieder verlinken. Wenn wir jemanden vergessen, dann meldet euch bitte per Kommentar. Und jetzt geht es los, ich freue mich so :-)


Dies sind die wichtigsten Links:


Heute dabei sind:


Das geschieht heute:
  • 10.00 - 12.00 Uhr: Bloggerbrunch
  • 15.00 Uhr: 4. Aufgabe/Frage bei mir
  • 18.00 Uhr: 5. Aufgabe/Frage bei Janine
  • 20.00 Uhr: Ende, Fazit, Auslosung des Gewinnspiels



10.00 Uhr

Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber da ich schon so lange wach bin und bis jetzt nur Tee getrunken habe, bin ich total hungrig. Ich habe mir ein Frühstück gebastelt, das ich nun gemütlich verspeisen möchte und ich bin schon ganz gespannt auf eure Reaktionen :-)
Bei mir gibt es ein ziemlich globales Frühstück mit einem Spiegelei (beim Dosieren von Streuwürze habe ich immer ein wenig meine Mühe, wie ihr am Pfeffer seht, zum Glück hat aber mit dem Salz alles geklappt), frischem Brot, Ziegenkäse und Birnen (das ist einzeln schon sehr gut, wird aber erst in der Kombi so richtig grandios, wie schon die Franzosen wussten), Hummus, Raclette auf Brot (mit Essiggurken, sehr wichtig) und ein paar eingelegten Gemüsestückchen. Dazu trinke ich Tee und vielleicht noch einen Kaffee. Zum Dessert werde ich mir später vielleicht noch ein Birchermüesli schnippeln, das zeige ich euch dann auch noch und nein, ich esse nicht immer so. Meistens esse ich eine oder zwei grosse Mahlzeiten pro Tag. Das ist das Mittagessen (zwischen 10.00 und 15.00 Uhr, je nach dem, wann ich aufstehe und was ich zu erledigen habe) und das Abendessen (zwischen 16.00 und 24.00 Uhr, je nach dem, wann ich zu Mittag esse). Manchmal gibt es auch nur ein Mittagessen und über den Tag verteilt ein paar Snacks in Form von Nüssen und Früchten/Gemüse. Ich liebe aber Brunch. Eigentlich am liebsten immer und überall. Nur meistens bin ich zu faul oder es macht mir alleine einfach keinen Spass. Wenn ich aber mit dem Liebsten zusammen esse oder bei meinen Eltern bin oder wenn ich in den Ferien bin, dann esse ich ein riesiges Frühstück und habe - wenn überhaupt - erst am Abend wieder Hunger. Heute halte ich mich aber ein wenig zurück, da ich am Abend noch Flammkuchen machen möchte, wenn die Küche aufgeräumt ist.

Aber für den Moment genug von mir, ich werde bis 12.00 Uhr immer wieder ein wenig von meinem Frühstück erzählen und bin nun erst einmal gespannt auf eure Beiträge.

En Guete! und bis bald wieder :-)

1. Teile Bilder deines Frühstücks/Brunchs und Rezepte, Rezeptideen und deine Frühstücksrituale mit uns.
2. Hast du Bücher zum Thema Frühstück/Brunch oder allgemein Bücher, bei denen das Essen eine grosse Rolle spielt, bei dir im Regal? Stelle sie uns kurz vor.
3. Ab wann wird bei dir morgens frühestens gelesen? Schon direkt nach dem Aufstehen im Bett noch, oder eben beim Frühstücken? Oder erst auf dem Weg zur Arbeit?
4. Kannst du während dem Essen überhaupt lesen oder bist du da zu sehr abgelenkt? Oder hast du vielleicht sogar Angst, dass dein kostbares Buch beschmutzt werden könnte?



11.00 Uhr

Ich habe in meinem Regal gestöbert und natürlich dreht es sich bei Donna Leons Krimis nicht nur um Mord und die Mafia, sondern auch um das Essen, das Commissario Brunetti jeweils verspeist. Ausser Rezeptbüchern sind aber nur zwei Bücher bei mir, bei denen ich mich wirklich daran erinnere, dass viel Nahrung darin vorkommt und das sind (Klick aufs Bild fürt zur Rezension):
http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/09/eva-und-die-apfelfrauen.html http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/06/der-sommer-der-blaubeeren.html http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2013/10/ein-susses-stuck-vom-gluck.html http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2013/09/herbstmagie.html
Und bald zeige ich euch noch meinen Kakao-Kaffee :-)



11.30 Uhr

Bevor ich noch kurz bei allen vorbei stöbere und es dann nach dem Brunch erst um 15.00 Uhr mit einer Frage weiter geht, zeige ich euch noch schnell das Rezept zu meinem Kakao-Kaffee. Ich trine meistens Tee und Kaffe parallel, aber wenn es Brunch gibt, darf es neben dem Tee auch einmal ein Kakao-Kaffee sein. Und dies ist das Rezept:
Ihr benötigt:
  • eine grosse Tasse und einen langstieligen Löffel
  • zwei Portionen Kaffee (normale Kaffeetasse)
  • heisses Wasser
  • Kakaopulver (gesüsst oder ungesüsst)
  • 20 - 40 g Schokolade nach Wahl (optional)
  • Zimt
  • Nelkenpulver
Einen Kaffeelöffel Zimt und eine Prise Nelkenpulver sowie zwei bis vier Kaffeelöffel Kakaopulver (je nach dem, ob ihr noch Schokolade nehmt und wie süss ihr den Kakao-Kaffee wollt) gebt ihr in die grosse Tasse und füllt dann zwei normale Kaffeetassen Kaffe dazu. Die Schokolade gebt ihr in kleinen Stücken hinein und am Schluss füllt ihr das Ganze noch mit heissem Wasser auf. Gut umrühren und heiss geniessen.
Im Winter dürfen es bei mir gerne noch andere wärmende Gewürze wie Sternanis oder auch Pfeffer sein. Bitte achtet bei allen Produkten auf gute und fair gehandelte Qualität.



15.00 Uhr

Hallo ihr Lieben

Wie kommt ihr voran? Hier gibt es wieder Sonne - nicht mehr so viel wie gestern, aber trotzdem - und wenn ich euch meine Frage gestellt habe, verziehe ich mich nach Draussen. Vorher habe ich wieder ein wenig organisiert und geputzt und gut dreissig Seiten von "Glennkill" gelesen. Ausserdem bin ich beim Lesen von "Mister Aufziehvogel" in einen richtigen Flow geraten und trotz Hausarbeit auf Seite 130 angelangt. Das Buch könnt ihr übrigens immer noch gewinnen, ich würde mich freuen, wenn ich Lose ziehen dürfte :-)

Heute würde mich interessieren, welche Neurosen und Rituale ihr im Zusammenhang mit Büchern und dem Lesen habt. Damit ihr ein paar Anhaltspunkte habt, plaudere ich mal ein wenig aus dem Nähkästchen :-)
Ich kann Bücher nicht knicken. Nie. Und wenn jemand in meiner Anwesenheit ein Buch knickt, ihm den Rücken bricht, Eselsohren macht, jaule ich auf. Und zwar immer sehr laut. Auch bei Fremden.
Seitenzahlen lenken mich beim Lesen ab, auch bei spannenden Stellen und so decke ich die meistens mit meinen Fingern zu. Ich muss meine Bücher immer in der Reihenfolge stapeln, in der ich sie lesen möchte. Wenn ein Buch dazwischen kommt, kann es sein, dass ich alles "überarbeiten" muss. Ausserdem kann ich nur von Kapitel zu Kapitel lesen. Und nun seid ihr an der Reihe:

5. Welche Rituale und Neurosen habr ihr im Zusammenhang mit Büchern und dem Lesen?



18.00 Uhr

Es ist 18.00 Uhr und die Luft ist ein wenig draussen, stiller wird es nicht mehr um mich herum und ich frage mich einmal mehr, warum ich es nie schaffe, einen Leseabend/-tag zu veranstalten, an dem ich nicht noch so viel anderes zu tun habe... Tja. Genug gejammert, Janines Fragen sind onlin.

6.) Könnt ihr euch noch an eure allererste Rezension erinnern? - Habt ihr vielleicht sogar einen Link dorthin? - Fällt euch auf, dass ihr mit der Zeit besser im Schreiben eurer Rezensionen werdet?
7.) Bei etwa wieviel Prozent der Bücher, die ihr pro Jahr gelesen habt, denkt ihr danach: »Mist. Ich wünschte, ich hätte das nie gelesen!«? - Steigt oder fällt diese Prozentzahl, Jahr für Jahr. Und: Was glaubt ihr, warum?
6. Diese Seite war am Anfang kein Buchblog, weshalb ich auch nur sporadisch Leseeindrücke gepostet habe. Mein erster Leseeindruck war dieser hier. Ich kann mich noch gut an das Buch erinnern, es hat mir total gefallen. Und dieser Post hier, war wohl das, was man als meine erste Rezension bezeichnen könnte. Soooo lange ist das her und ich kann mich trotzdem noch ganz genau erinnern. Eigentlich kann ich aber nicht sagen, dass ich jetzt besser geworden wäre im Schreiben. Ich habe das schon immer sehr gerne gemacht und hatte viel Übung, da wir im Gymnasium auch immer Inhaltsangaben und Zusammenfassungen hatten schreiben müssen. Oder denkt ihr, dass sich da vieles verändert hat?
7. Hmmm....eine sehr gute Frage. Ich weiss es gar nicht. Es sind vielleicht fünf Bücher pro Jahr, die ich wirklich nicht unbedingt hätte lesen sollen. Ich hatte schon immer eher ein gutes Händchen und wenn ich ehrlich bin, hätte ich viele Bücher gar nicht kaufen oder am Strassenrand mitnehmen sollen, weil ich es schon "gerochen" hatte, dass sie nicht zu mir passen. Dies ist auf jeden Fall der Grund, weshalb ich im Moment sehr vorsichtig mit Büchern bin, da ich wirklich nur noch hier einziehen lassen will, was ich auch gerne lesen werde/könnte.



20.00 Uhr

Ihr Lieben, Lieben, ein spannendes Wochenende neigt sich dem Ende zu und es bleibt mir in erster Linie, euch allen für eure Teilnahme, die vielen Kommentare, Empfehlungen und die spannenden Beiträge und Antworten zu bedanken. Auch bei dir, Janine, bedanke ich mich von ganzem Herzen für deine Mithilfe und vor allem für das Basteln des tollen Banners. Schön, dass alles so reibungslos geklappt hat, da dürfen wir direkt ein wenig stolz sein :-)

Nun schulde ich euch noch zwei Gewinnerinnen und dies sind:

Für Paket 1: Suhani :-) Per Münzwurf entschieden, das war ja für mich auch ganz angenehm

Für Paket 2: Janine, ausser Konkorrenz sozusagen

Bitte schickt mir so schnell wie möglich eure Adressen an livia.sch@vtxnet.ch, habt aber ein wenig Geduld. Von der Schweiz aus kann das schnell eine Woche gehen und eventuell habe ich erst nächste Woche Zeit, um die Pakete zu packen und zu versenden.

Jetzt würde es mich aber noch interessieren, wie viel ihr denn gestern und heute alle gelesen habt. 
Vielleicht erinnert ihr euch: ich bin gestern mit Seite 52 von "Muh!" und Seite 88 von "Mister Aufziehvogel" ins Lesewochenende gestartet. "Muh!" habe ich beendet, was 284 gelesenen Seiten entspricht. Bei "Mister Aufziehvogel" in ich auf Seite 147 angelangt, was 59 gelesenen Seiten entspricht und von "Glennkill" habe ich die ersten 63 Seiten gelesen und das macht..... insgesamt 406 gelesene Seiten an diesem Wochenende. Das ist nicht schlecht, hätte aber noch ein wenig besser sein können.

Und nun bleibt es mir noch, euch einen schönen Abend zu wünschen und man liest sich hoffentlich ganz bald wieder
Livia   

Kommentare:

  1. Guten Morgen ♥
    Ich bin auch wieder mit dabei, allerdings mache ich keinen neuen Post :)
    Hab den alten benutzt.
    Dein Frühstück sieht aber sehr lecker aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Charleen

      Dich habe ich gerade wieder verlinkt. Ich schaue gleich noch bei dir vorbei :-)

      Löschen
  2. Guten Morgen!
    ich bin heute dabei und habe gerade meinen Post online gestellt:
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/2016/02/lesewochenende-bei-janina-und-livia.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      ich hoffe, dass es deiner Mutter besser geht und freue mich sehr, dass du heute dabei sein kannst. Bei dir schaue ich auch gleich noch vorbei :-)

      Löschen
  3. Hallöchen ♥

    es wird bei mir wahrscheinlich etwas ruhiger heute, aber ich bin trotzdem heute dabei :D. Ich habe genau wie Charleen einfach den Post von gestern weiter geführt :D

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna

      Schön, dass du heute auch wieder dabei sein wirst. Es ist ja Sonntag, wahrscheinlich gehen es alle ziemlich ruhig an. Ich nehme dich auch sofort in die Linkliste auf.

      Bis später wieder

      Löschen
  4. Guten Morgen Livia! :)
    Ich sitze noch gemütlich hier herum und frühstücke nebenbei bzw. trinke meinen Tee. Hast du gestern durchgemacht, oder bist du doch irgendwann schlafen gegangen?
    "Glennkill" kenne ich natürlich vom Sehen, aber habe es mir nie so recht genauer angesehen. Worum geht es denn darin grob?

    Alles Liebe ♥ und einen schönen Lesetag wünsche ich dir,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine

      Das wünsche ich dir auch. Nein, ich habe nicht durchgemacht und bin um ca. 3.00 Uhr schlafen gegangen, weil ich doch ziemlich müde war.

      Es geht darum, dass ein Schafbauer ermordet auf der Weide aufgefunden wird und dass seine Schafe versuchen, diesen Fall aufzuklären. Das Buch wird aus der Sicht der Schaffe erzählt, was ziemlich witzig ist :-)

      Löschen
    2. Ah, okay, das habe ich mir schon gedacht, dass es aus der Tierperspektive erzählt wird. Ich glaube, dass ich so etwas noch nie gelesen habe. ;)

      Löschen
    3. Ist noch witzig, "Muh!" war ja auch genau so. Von den Kühen zu den Schafen. Ich glaube, dass ich nach einer Stöberrunde noch die Küche aufräume und dann ein wenig bei "Mister Aufziehvogel" weiterlese. Das wird mir sonst zu animalisch :-)

      Löschen
    4. Ach ja, stimmt. "Mieses Karma" war ja auch aus der Sicht von Tieren. ;)

      Löschen
  5. Bei dir geht es momentan ja richtig tierisch zu ;) Ich habe beide Bücher bereits gelesen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau und es war mir ein wenig zu tierisch, weshalb ich mich nun in der letzten halben Stunde vor allem mit "Mister Aufziehvogel" beschäftigt habe. Immer noch tierisch, aber nicht mehr soooo sehr :-)

      Löschen
  6. Hey :)

    Auch heute mit etwas Verspätung, aber ab jetzt bin ich dann dabei und werde die Fragen & Aufgaben um 15Uhr definitiv beantworten :)

    Der Sommer der Blaubeeren habe ich neulich an eine gute Freundin verschenkt, dass hatte ihr gut gefallen :) Ich fand ja auch Kirschsommer von Anneke Mohn sehr toll <3

    Viele liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike

      Schön, dass du wieder mit dabei bist. Super, danke für den Tipp, ich notiere es mir gleich :-)

      Ganz liebe Grüsse und ich bin schon gespannt auf deine Antworten zur nächsten Frage
      Livia

      Löschen
  7. Huhu Livia :-)

    Ich bin heute auch wieder mit dabei, falls du mich verlinken willst.
    http://franzyliestundlebt.blogspot.de/2016/02/lesewochenende-sonntag.html#more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franziska

      Schön, dass du auch da bist, ich habe den Link nun auch gerade aktualisiert. Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  8. Halli-Hallo!

    So, nach einem chaotischen Vormittag habe ich es jetzt auch geschafft meinen neuen Post zu aktualisieren.
    Dein Frühstück sieht ja mal lecker aus.
    Ich frühstücke ja nicht, mein erstes Essen ist erst das Mittagessen. Ich konnte schon als Schulkind nicht frühstücken, worüber meine Mutter immer sauer war und mich zum Essen zwingen wollte.
    Das Rezept für den Kaffee-Kakao werde ich mal testen, hört sich interessant an mit den Gewürzen.

    Ich schau dann malweiter und hoffe das ichheute noch was weg lesenkann.

    Bis später!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frühstücke auch nur am Wochenende in Form von Brunch, esse sonst erst zwischen 10.00 und 15.00 Uhr Mittagessen.

      Löschen
  9. Puh...ich bin sehr pingelig auf meine Bücher. Ich verleihe sie ungern, weil ich damit schon schlechte Erfahrungen gemacht habe. Die Einzige, der ich ohne Bedenken ein Buch verleihe, ist meine Schwester Brigitte.

    Wenn ich sehe, dass jemand statt eines Lesezeichens das Buch aufgeschlagen hinlegt und den Buchrücken knickt, bekomme ich alle Zustände! Das geht gar nicht! Genauso wie Eselohren oder sonst irgendwelche Sachen, die das Buch beschmutzen oder. Gar nicht mag ich es, wenn auch noch hinein geschrieben wird....brr....

    Den Sommer der Blaubeeren und Apfelrosensommer habe ich auch gelesen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups...das war gar nicht der Apfelrosensommer sondern Eva und die Apfelfrauen, die du oben zeigst. Das Buch kenne ich nicht, aber "Ein süßes Stück vom Glück" habe ich ja auch gelesen! =) Das fand ich allerdings nicht so gut...

      Löschen
    2. Das kenne ich mit dem Verleihen. Aber ich habe ein paar mehr Menschen, denen ich mittlerweile vertraue :-)

      Löschen
  10. Ich bin mal gespannt was du zu Glennkill sagst. Es ist ja doch sehr speziell und definitiv nicht für jeden was.

    Bei der Neurosen Frage bin ich echt mega langweilig, weil ich da nichts besonderes habe. Ich lese ein Buch einfach von vorn bis hinten :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann das sein, dass du statt Martinas Post nochmal den von Vivka verlinkt hast? Oder bin ich zu doof zum Klicken?

      Löschen
    2. Ja, kann sein, ich habe es jetzt korrigiert. Ist wohl noch gar niemandem aufgefallen :-)

      Ich mag Glennkill sehr. Mir war es halt nur gerade zu tierisch, weil "Muh!" vom Schreibstil her ja ähnlich ist, weshalb ich jetzt wieder bei "Mister Aufziehvogel" bin.

      Löschen
  11. Hallo Livia,

    das mit den Seitenzahlen kann ich nur unterschreiben. Auf die Idee mit dem Abdecken bin ich nie gekommen...vielleicht würde das helfen ;D.
    Buchknicke kann ich auch nicht ab, auch wenn es eine Freundin mit ihrem eigenen Buch macht, zucke ich zusammen und starre sie dann fassungslos an. Lieber verrenke ich mich, als ein Buch mit Absicht Leserillen zu geben.

    Lg. Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tiana

      Vor Kurzem hat das eine Freundin von mir mit Kafkas "Erzählungen" gemacht, direkt neben mir. Ich habe natürlich sofort aufgeschrien und dann hat sie mich nur total entsetzt angesehen und gesagt: "Mist, ich habe noch ein Buch von dir. Ich kaufe dir das neu." Erst in diesem Moment ist ihr wohl klar geworden, WIE neurotisch ich bin:-)

      Löschen
  12. Hallo,

    dein Frühstück sieht lecker aus, da hätte ich auch gerne zugegriffen. Bei den Neurosen hält sich das bei mir eigentlich in Grenzen und ich finde Leserillen bei Büchern okay oder auch, dass sie durch das Lesen nicht mehr richtig bündig sind. Das lässt sich oftmals nicht vermeiden und gerade bei Büchern von Selfpublishern geht das manchmal nicht anders, da die einen anderen Einband haben. Schlimmer finde ich da Flecken außen oder innen auf den Seiten oder Eselsohren.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab soeben mein Buch beendet :) Bin froh, dass ich es noch geschafft habe. Es war mega spannend - echt der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  14. Ihr Lieben,
    ich habe auch gerade mein Buch beendet! Der Thriller war spannend und hatte ein etwas trauriges Ende....mehr kann ich nicht verraten, aber Robtoham mag ich wirklich sehr!
    Danke an das organisieren des Lesewochenendes an Janine und Livia! Auch wenn ich nur heute dabei sien konnte, war es toll!

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen :D,

    möchte auch dir einen Dank für das organisieren da lassen :D Es hat mir persöblich sehr viel Spaß gemacht und ich habe es auch geschafft die letzten 460 Seiten zu lesen und damit mein Buch zu beenden :D

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  16. Ooohhh,schon Ende :(

    Ein ganz ganz dickes Dankeschön für die tolle Organisation, es hat mir wirklich Spaß gemacht und bin froh, dass ich mit dabei war.
    Natürlich auch ein Dankeschön an meine Glücksfee! :)
    Meine Adresse schicke ich dir gleich und nur kein Stress - ist ja nicht so das ich nichts mehr zu lesen hätte. ;)

    Mein Fazit schreibe ich gleich, wenn ich bei Janine war und danach werde ich dann noch alle anderen Blogger besuchen, wenn ich heute nicht mehr alle schaffe, dann Morgen.
    Es war auf jeden Fall ein schönes Blogger-Wochenende mit netten Bloggern und vielen Bücher, wovon einige sicher auch noch auf meine WuLi landen werden.

    Ich wünsche dir. Livia, und allen anderen hier natürlich auch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche!

    Ganz liebe Grüße aus Wilhelmshaven,
    Su

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank euch allen für die lieben Kommentare, ich werde nun noch eine kleine Tour bei euch allen machen und dann wünsche ich euch morgen einen guten Start in die Woche.

    Alles, alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
  18. Livia! :D Es ist vorbei - schön wars!! Das hat toll geklappt, nicht? Hätte ich nicht erwartet. ;) Da dürfen wir in der Tat ein wenig stolz auf uns sein. Nochmal danke, dass du bei dieser Aktion an mich gedacht und mir dein Vertrauen entgegen gebracht hast! Das ist ja nicht selbstverständlich. ♥

    Leider geht dein erster Link zu deinem ersten Leseeindruck nicht. Wenn ich das "hier" anklicke öffnet sich nur ein weißes Fenster mit "Not found". Ich finde deine erste Rezension aber sehr gut und würde jetzt eigentlich auch keinen großen Unterschied herauslesen zu deinen jetzigen.
    Meine erste willst du gar nicht lesen, die war auch ziemlich, ziemlich kurz.^^ Nur ein paar Sätze. ;)

    Was genau war dein Buchblog denn vorher?

    Juhu, "gewonnen" habe ich auch noch. :D Meine Adresse sende ich dir auch noch (oder du kannst auch hier nachsehen, dann geht es schneller (http://janine2610.blogspot.co.at/p/impressum-und.html), aber bitte mach dir wegen mir keine Sorgen wegen dem Absenden, ich glaube, du weißt, dass mir der Lesestoff hier einstweilen nicht ausgehen wird.^^

    Alles Liebe ♥ ;-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine

      Vielen Dank für deine lieben Worte, das kann ich alles nur erwidern. Oh, schade, dann schaue ich, dass ich den noch einmal ausgraben und verlinken kann.

      Ich habe vorher vor allem viel selber geschrieben und viele Texte, Gedichte und Bilder veröffentlicht. Vielleicht stöberst du ein wenig, ich würde mich von Herzen freuen und finde es immer sehr schade, dass solche "alten" Posts immer irgendwie in der Versenkung verschwinden, bei allen Blogs. Ich würde gerne noch viel mehr solche Labels bedienen (Gedanken, Gedichte, Kindermund, usw.) aber mir fehlt im Moment einfach die Zeit dazu. Dabei habe ich immer gerne geschrieben und mache das jetzt noch manchmal.

      Klar, deine Adresse finde ich schon. Ich hoffe sehr, dass dir das Buch gefallen wird. Ich bin auf jeden Fall ziemlich hin und weg davon, obwohl ich immer noch im ersten Drittel bin.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  19. Ich finde, deine erste Rezension liest sich sehr gut :)
    Wir haben uns auf dem Gymnasium auch totanalysiert. Deswegen ist mein Bruder auch nach der Realschule zum Berufskolleg gewechselt um da Abitur zu machen. Da wird das nicht so viel gemacht.

    Dafür, dass du Organisatorin warst, hast du wirklich viel geschafft.
    Danke für das tolle Event. Hat sehr viel Spaß gemacht :)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Julia

    Vielen Dank für dein Kompliment. Ich habe es ehrlich gesagt schon im Gymnasium geliebt.

    Danke dir für deine Teilnahme und bis bald wieder
    Livia

    AntwortenLöschen