Kurzrezension: Tiepolo und die Unsichtbare Stadt

Tiepolo und die Unsichtbare Stadt - Emili Rolales

Klappentext:
Es ist das Jahr 1759, als der spanische König Karl III. beschließt, seinen größten Traum zu verwirklichen: den Bau einer prächtigen neuen Stadt im Ebrodelta. Doch dem jungen Architekten Andrea Roselli unterläuft schon bald ein entscheidender Fehler, und er wird das Opfer einer gefährlichen Intrige … Emili Rosales verknüpft dieses unglaubliche historische Abenteuer, dessen Überreste bis heute existieren, mit der Geschichte einer verbotenen Liebe und mit der Gegenwart, denn ein skandalöses Gemälde Giovanni Battista Tiepolos taucht 250 Jahre später wieder auf und bringt den katalanischen Galeristen Emili Roselli in höchste Gefahr.
 
Meine Meinung:
Diese Geschichte spielt in zwei verschiedenen Zeitebenen und ausnahmsweise einmal gefiel mir die Erzählung in der Gegenwart besser, als die Manuskriptseiten, die man sozusagen gemeinsam mit Emili Roselli liest und so mehr über den Architekten Andrea Roselli und seine Zusammenarbeit mit dem berühmten Maler Tiepolo erfährt. Anfänglich war ich begeistert von diesem Buch, das die verschiedenen Ebenen, also das Manuskript und die spannenden und komplizierten Handlungen der Gegenwart so gut verknüpft. Ausserdem ist es meiner Meinung nach immer besonders informativ, zugleich zur Romanhandlung auch noch etwas über reale historische Figuren, in diesem Falle vor allem über Tiepolo, zu erfahen. Nach und nach flachte die Spannung aber leider ab, immer mehr ertappte ich mich dabei, wie ich Hintergrundgeschehen und historische Ereignisse überlas, weil mich das Buch einfach nicht mehr fesseln konnte. Trotzdem verflogen die Kapitel, welche in der Gegenwart spielen, immer schneller und blieben spanned.
Dies lag sicher auch an der flüssigen Erzählsprache und dem grunsätzlich sehr überzeugenden Schreibstil. Nur leider konnte mich das Gesamtpaket aber nicht wirklich packen.

Mein Fazit:
Es gibt wohl Gründe, weshalb Piper dieses Buch nicht mehr im Sortiment führt. Leider kann die immer langatmigere Handlung nicht mit dem fesselnden Schreibstil mithalten, weshalb mich das Buch als Ganzes nicht überzeugen konnte.

Zusätzliche Infos:
Titel: Tiepolo und die Unsichtbare Stadt
Originaltite: La Ciutat Invisible
Autor: Emili Rosales
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Katalanisch
Übersetzt von: Kisten Brandt
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-25290-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen