Rezension: Frühstück mit Meerblick

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fruehstueck-mit-Meerblick/Debbie-Johnson/Heyne/e515363.rhd Frühstück mit Meerblick - Debbie Johnson

Beschreibung des Verlages:
Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert – sondern eine zweite Chance

Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …
 
Meine Meinung:
Ich habe es dieses Buch aufgrund des wundervollen Covers beim Bloggerportal angefragt und mich dann sehr gefreut, als es wenige Tage später in meinem Briefkasten lag.
Die Protagonistin Laura Walker hat es mir sehr angetan und ich fand den Einstig ins Buch wundervoll gestaltet. Laura bewirbt sich nämlich auf eine sehr humorvoll gestaltete Jobanzeige indem sie der ihr bis da noch unbekannten Inserentin Cherie Moon ihr ganzes Herz ausschüttet, was zugleich berührend, als auch witzig gestaltet ist und mich sofort für Laura eingenommen hat.
Auch ihre beiden Kinder Lizzie und Nate waren meiner Meinung nach sehr liebevoll beschrieben. Ausserdem wurden die kleinen und grösseren Konflikte zwischen Laura und ihren Kindern total realistisch gestaltet. Dieser Familienalltag kam neben allen anderen Szenen nie zu kurz und das hat ein rundes Ganzes ergeben.

Schreibstil und Handlung:
Vor allem während der von einigen Strapazen geprägten Autofahrt nach Dorset fragt Laura sich einige Male, ob ihre Entscheidung, über den Sommer mit Kindern und Hund einen Tapetenwechsel zu vollziehen, wirklich klug war. Schnell bemerkt sie aber, dass Cherie Moons Comfort Food Café mehr ein Herzensprojekt als eine Einnahmensquelle ist und dass sich dort Dorfbewohner und Touristen die Klinke in die Hand geben und liebevoll umsorgt werden. Dort sucht sich auch Laura einen Platz in der Gesellschaft, gliedert sich mit ihrer Arbeit ins Dorfleben ein und findet nach und nach ein wenig Trost und Erholung.
Natürlich darf der obligate attraktive Mann nicht fehlen, der ihr den Kopf verdreht und natürlich gibt es auch einzelne Dramen, Überraschungen und Momente, in denen das Herz kurz stockt, bevor sich die Richtung komplett ändert.
Dies wurde in einen märchenhaften, leichten Schreibstil verpackt. Einige Tränchen habe ich allerdings auch vergossen, weil Laura und auch einige Bewohner von Dorset ein wirklich schweres Schicksal zu tragen hatten. Dies kam im Buch überhaupt nicht zu kurz und wurde meiner Meinung nach glaubwürdig eingebunden.

Meine Empfehlung:
Dieses Buch überzeugt durch die vielen verschiedenen, vielschichtig gestalteten Figuren und ihre Schicksale und vor allem auch durch die authentisch gestalteten Beziehungen zwischen Laura und ihren Kindern. Ein leichter und flüssiger Schreibstil erzählt diese berührende Geschichte und natürlich darf eine ordentliche Portion knisternde Romantik dabei auch nicht fehlen.

Zusätzliche Infos:
Titel: Frühstück mit Meerblick
Originaltitel: Summer At The Comfort Food Cafe
Autorin: Debbie Johnson ist eine Bestsellerautorin, die in Liverpool lebt und arbeitet. Dort verbringt sie ihre Zeit zu gleichen Teilen mit dem Schreiben, dem Umsorgen einer ganzen Bande von Kindern und Tieren, und dem Aufschieben jeglicher Hausarbeit. Sie schreibt Liebesromane, Fantasy und Krimis – was genau so verwirrend ist, wie es klingt.
Taschenbuch, Klappenbroschur: 432 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch 
Übersetzt von: Hanne Hammer
Verlag: Heyne
Erschienen: 09.05.2017
ISBN: 978-3-453-42198-1

Kommentare:

  1. Liebe Livia,
    das Thema des Buches wurde ja eigentlich schon x-mal durchgekaut, deswegen hatte ich das Buch nicht wirklich auf dem Schirm. Aber nachdem ich jetzt nur sehr, sehr positive Reaktionen zu dieser Geschichte gelesen habe, werde ich mir das Buch nun doch genauer anschauen =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Ich denke, dass dies bei allen Genres irgendwann einmal geschieht. Das Gefühl des "alles schon mal dagewesen" lässt sich da wohl auch selten verhindern.

      Trotzdem ist dieses Buch besonders, weil die Liebesgeschichte meiner Meinung nach nicht im Zentrum steht, sondern es (ähnlich der Rose-Harbour-Reihe) vor allem um die Figuren und ihre persönlichen Geschichten geht. Da ist ja dann immer alles mögich und es es meiner Meinung nach sehr gelungen und einfühlsam umgesetzt worden.

      Dir auch ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  2. Hallo liebe Livia!

    Dieses Büchlein habe ich ganz überraschend nach den vielen positiven Rezensionen dazu ins Auge gefasst. Beim Klappentext dachte ich zuerst es wäre nichts für mich, aber nach deiner Rezension ist es nun auf meiner Wunschliste gelandet. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina

      Das freut mich sehr. Es ist ein wunderbares Buch und hat auch bei mir beim Lesen ganz grosse Gefühle hervorgerufen, weil es einfach so berührend war.

      Ganz liebe Grüsse und viel Spass damit
      Livia

      Löschen
  3. Schön deine Rezension zu diesem Buch zu lesen :)
    Es klingt wirklich nach einer wunderbaren Sommergeschicht. Das Buch wandert gleich auf die Wunschliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Das stimmt, es IST eine wunderbare Sommergeschichte. Aber eben doch auch mehr, weil das Buch so berührend ist und einfach so liebevoll geschrieben.

      Ich wünsche dir ganz viel Freude damit und hoffe, dass es bald bei dir einziehen kann :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen