Roadtrip Kroatien/Bosnien, 5. Teil: Travnik und Jajce

Blick von der Festung aus über Travnik
Nach unserer wunderschönen Reise durch Kroatien, fuhren der Liebste und ich nach Bosnien, um einige seiner Verwandten zu besuchen. Ausserdem unternahmen wir mit seinem Bruder und dessen Familie ein paar Ausflüge in die Region, damit wir nicht den ganzen Tag essen konnten :-)

Es war unglaublich heiss und wir konnten uns teilweise kaum aufraffen, das Haus zu verlassen. Trotzdem haben sich unsere Ausflüge sehr gelohnt. Obwohl ich nun auch schon einige Male in dieser Region unterwegs war, habe ich mir beispielswiese die Festung Travnik noch nie angesehen und die Aussicht auf die schöne Region, sowie ein kühles Bierchen im Bistro oben an der Festung sind dabei sehr zu empfehlen.
Einer der zwei Uhrtüme Travniks neben einer Moschee

Ein weiterer Ausflug hat uns einige Tage später nach Jajce geführt. Dort besichtigen wir die Wasserfälle, erfrischten uns und schlenderten ein wenig im Schatten umher.
 

Anschliessend fuhren wir ein wenig weiter nach Šipovo und spazierten in diesem malerischen Örtchen gemütlich dem Fluss Pliva entlang, bis hin zu seiner Quelle. Unterwegs tauchten wir Hände und Füsse immer wieder in die Pliva, weil wir sonst die Temperaturen kaum ausgehalten hätten. Im wunderschönen Panorama mit der Hügellandschaft fühlten wir uns aber sofort Zuhause.

 
Unterwegs haben wir übrigens einige zauberhafte Tierbekanntschaften gemacht:

Während dieser paar Tage in Bosnien haben wir viel Energie getankt und Zeit mit der Familie des Liebsten verbracht. Ihr versteht sicher, dass ich da keine privaten Fotos zeigen werde. Schliesslich möchte ich niemanden ohne sein Wissen oder vielleicht sogar gegen seinen Willen ins Internet stellen.

Dafür kann ich euch ein weiteres Bild zeigen, das ein kleines Highlight unserer Reise darstellte. Bei der Rückfahrt nach Kroatien fuhren wir nämlich durch eine wunderschöne Hügellandschaft und gerieten in einen heftigen Regenfall, der einzige Regen in zwei Wochen. Die Temperaturen fielen innerhalb einer halben Stunde um mehr als zwanzig Grad und wir konnten endlich wieder ein wenig freier atmen.
 
Weil wir aber gerade nach Kroatien ans Meer unterwegs waren, erwarteten uns dort wieder Temperaturen von über 40 Grad Celsius und von unseren letzten Ferientagen werde ich euch in den zwei nächsten und vorerst letzten Ferienposts zeigen.

Also vorerst: ab ans Meer :-)

Die weiteren Reiseberichte aus unseren Sommerferien:

Kommentare:

  1. Hallo Livia,
    wow, da hast du ja einiges erlebt und vor allem viel von der Natur gesehen. Ich denke so einen Roadtrip behält man noch lange im Gedächtnis. Ich freue mich, dass du diese Erfahrung machen durftest und dass du heil und gesund wieder zu Hause angekommen bist.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Da hast du total recht. Gerade Bosnien ist bezüglich Natur ein totaler Geheimtipp. Dass Kroatien schön ist, weiss ja irgendwie jeder. Aber Bosnien hat meiner Meinung nach definitiv noch ein wenig mehr zu bieten mit den Hügellandschaften, den abgelegenen Bächen und Tälern und der komplett unberührten Natur. Vor allem auch, weil es dort nicht so vor Touristen wimmelt.

      Ganz liebe Grüsse dir und bald werden noch zwei weitere Urlaubsposts online gehen (ich kann es nicht lassen :-) )
      Livia

      Löschen
  2. Ich starte dieses Jahr auch endlich meinen Roadtrip! In meinem Horoskop steht, dass der Juni gut für einen Tapetenwechsel wäre, also geht es da auch los. Mit den Motorrädern, also hoffe ich wirklich dass wir nicht so einen Regen erleben wie ihr :') Kroatien und Bosnien ist auch eingeplant, und Montenegro. Ein Freund würde gerne weiter nach Griechenland, aber da müssten wir durch Albanien durch und viele von uns haben reine Straßenmotorräder, ob das so eine gute Idee ist... Mal sehen, aber ich hoffe, unser Trip wird so schön wie eurer!
    lg Tina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina

      Das klingt toll, gebt gut auf euch Acht, es sind viele Raser und Touristen unterwegs zu dieser Zeit.

      Ich würde mich freuen, zu lesen, wie dir die Reise gefallen hat, halte mich auf dem Laufenden :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen